Lymphdrainage

Das Lymphsystem gerät immer etwas in Vergessenheit, erst wenn es Probleme bereitet kommt es in den Fokus. Es ist so zusagen das Abwassersystem, die Lymphflüssigkeit trägt die überflüssigen Stoffe weg die sich im Gewebe angesammelt haben. Störungen des Lymphsystems führen zu Stauungen und Schwellungen, dies kann bis hin zu grossen Umfangvermehrungen führen.

 

Viele Tiere (vorwiegend Pferde) leiden unter sporadisch oder sogar chronisch angelaufenen Beinen, an Gallen oder ähnlichen Schwellungen am Körper. Bei der Lymphdrainage wird mit sanftem Druck und streichenden Bewegungen der Lymphfluss wieder aktiviert. Die Schwellung und somit der Druck nimmt ab, dadurch werden Schmerzen gelindert. Die Massagetechnik kann extrem vielseitig eingesetzt werden und es gibt unglaublich viele Indikationen wo sie hervorragend hilft.

 

 

Die Lymphdrainage ist eine tolle Therapiemöglichkeit bei:

  • angelaufene oder dicke Beine
  • chronische Phlegmone
  • Sehnenerkrankung/Sehnenscheidenentzündung
  • allgemeine Verkrampfung oder Verspannung
  • Lymphödeme
  • traumatischer Muskelfaserriss
  • Myopathie (Muskelerkrankungen)
  • Behandlung nach Luxation
  • Hämatombehandlung und Nachbehandlung von Frakturen
  • Narbenbehandlung / hyperkeratotische (stark verhornte, oft juckend) Narben
  • Rheumatische Krankheitsbilder
  • Arthrose
  • Nervenschmerzen
  • Atemwegserkrankungen mit starker Verschleimung
  • chronische Entzündungen
  • nach einer Zahnbehandlung
  • Unterstützung des Immunsystems beim Fellwechsel